Eine Probierwerkstatt
für Praktiker

:Baukasten:
Jungenarbeit

Nur für Jungs:
Entdeckungen und Erfahrungen
über das Mann-Sein

Team work

 

:Baukasten: Jungenarbeit

Arbeit mit Jungen ist ein bewusster Prozess. Sie fängt dort an, wo Jugendarbeit meist an ihre Grenzen stößt. Gezielt etwas mit und nur für Jungs zu tun, setzt die Reflexion mit dem eigenen Mann-Sein voraus. Sie soll Jungs ermutigen, ihr Mann-Sein mit allen Stärken und Schwächen anzunehmen und zu leben.

Der Baukasten will dies unterstützen, indem er Methoden und Hinweise für die praktische Arbeit mit Jungen gibt. Die einzelnen Bausteine sind als Anregung zu verstehen, sich inspirieren zu lassen und selbst weiter zu denken. Er ist ein offenes System wie jeder Baukasten und soll auch so genutzt werden. Die einzelnen Bausteine wurden von einer Gruppe von Jugendleitern auf ihre praktische Tauglichkeit geprüft. Ihre Anregungen sind in die Bausteine eingeflossen.

Das Projektteam wünscht gute und anregende Erfahrungen mit dem Baukasten.

Jungenarbeit
- eine pointierte Momentaufnahme


Auch wenn Pädagogik und Politik viel Wert auf Jungenarbeit legen und ihre Einführung in der formalen und nichtformalen Bildung dringend erwünscht ist: Nach wie vor verbreitet das Wort "Jungenarbeit" einen Charme exklusiven Sektierertums für diejenigen, die sie praktizieren.

Aus der konservativen Ecke gibt es misstrauische Zurückhaltung, weil befürchtet wird, Jungs würden dadurch endgültig zu "weinerlichen Weicheiern" verzogen, die kaum noch männliche Eigenschaften aufwiesen. Was männliche Eigenschaften eigentlich sind, bleibt jedoch das Geheimnis dieser Spezies... mehr